Schoko-Mandel-Torte mit Himbeerquark

Ohne Mehl geht es auch

Das nachfolgende Rezept beweist auf köstliche Weise, dass ein guter Boden für eine Torte auch ohne Mehl gemacht werden kann, was bei diesem Leckerbissen gerade Mehl-Allergikern entgegenkommt.

Zubereitung des Bodens

  • 80 Gramm Schokolade (zirka 70%) hacken und mit 80 Gramm Butter schmelzen,
  • 80 Gramm gemahlene Mandeln und 30 Gramm Kakaopulver unterrühren.
  • 4 Eiweiße mit einer Prise Salz und einem Teelöffel Veitshöchheimer Vanillezucker steif schlagen.
  • 4 Eigelbe und 2 Volleier mit 150 Gramm Veitshöchheimer Vanillezuckeretwa 3 bis 4 Minuten schaumig rühren.
  • Die Ei-Zucker-Creme unter die Schoko-Mandel-Masse heben und zum Schluss den Eischnee vorsichtig unterheben.

Den Teig in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm Durchmesser) füllen, glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze in etwa 35 Minuten schön hellbraun backen (Stäbchenprobe). Sollte der Kuchen zu schnell bräunen, nach etwa 20 Minuten mit Alufolie abdecken.

Den Boden kurz in der Form auskühlen lassen, er sinkt ein wenig ab! Dann mit einem Messer oder Teigschaber den Kuchen vom Rand lösen und auf ein Kuchengitter stürzen.

Nun das Bodenblech entfernen und das Backpapier ggf. vorsichtig lösen. Den Kuchen vollständig erkalten lassen!

Die Himbeer-Quark-Masse

250 Gramm Himbeeren waschen und darauf 100 Gramm Zucker verteilen. Die Himbeeren 10 Minuten ziehen lassen, danach mit 250 Gramm Quark (40%) vermengen.

6 Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser gut 15 Minuten einweichen. Danach die wabblige Gelatine leicht ausdrücken, in einen kleinen Topf geben und ganz langsam, leicht erhitzen. Die Gelatine löst sich nun auf. Ist die Gelatine zu kalt, so wird sie in der Himbeer-Quark-Masse Klümpchen bilden, wird sie zu heiß, bindet sie gar nicht mehr und ist mehr oder weniger nutzlos. Daher haben viele beim Umgang mit der Gelatine Bedenken und meiden diese.

Meine unkonventionelle Empfehlung an Sie: Rühren Sie die Gelatine beim Erhitzen im Topf mit zwei Fingern um, dann fühlen Sie, wie heiß diese ist. Sie sollte gut handwarm sein.

Jetzt einfach drei Esslöffel von der Himbeer-Quark-Masse in das Töpfchen mit der Gelatine geben, im Topf umrühren und dann die Gelatine flott in die Himbeer-Quark-Masse einrühren und die fast fertige Masse in den Kühlschrank stellen.

Im Kühlschrank wird die Gelatine nun ihre Arbeit aufnehmen und die Himbeer-Quark-Masse langsam binden. Rühren Sie diese alle paar Minuten einmal um. Sobald Sie merken, dass die Masse dick wird, heben Sie 200 Gramm geschlagene Sahne unter.

Den Boden können Sie nun wieder in die Springform legen, auch der Ring muss geschlossen sein. Jetzt kann die fertige Himbeer-Quark-Masse in die Springform wandern. Der Kuchen sollte nun mindestens 5 Stunden im Kühlschrank ruhen – ich lasse ihn dort über Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.