Erdbeer-Quark-Kuchen

Frisch und leicht zur Sommerzeit

Heute wird es ein sehr schmackhaftes Kuchenrezept in zwei Ausbaustufen mit Variationsmöglichkeiten geben 😉

Der Boden

220 Gramm Mehl und 30 Gramm gemahlene Haselnüsse sowie ein Teelöffel Weinsteinbackpulver in eine Schüssel geben und gut mischen. Darauf nun 75 Gramm Zucker, 100 Gramm weiche Butter, eine Prise Salz und Zimt und ein Ei verteilen und alles gut verkneten.

Den Teig für gut 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Anschließend eine Springform von 24 oder 26 cm Durchmesser einfetten und den Teig gleichmäßig am Boden der Form verteilen und dabei einen Rand von zirka 3 cm andrücken.

Den Boden nun in einen auf 170 Grad (Umluft) vorgeheizten Backofen ungefähr 20 Minuten ausbacken und danach abkühlen lassen.

Die Erdbeer-Quark-Masse

350 Gramm fränkische Erdbeeren waschen, vom Stiel befreien und grob etwas klein schneiden. darauf nun 80 Gramm selbstgemachten Vanillezucker verteilen und mit den Händen die Erdbeeren klein drücken. Das Erdbeermus 30 Minuten stehen lassen und dann mit 250 Gramm Quark (40%) und einen Esslöffel Erdbeer-Marmelade beglücken.

6 Blatt weiße Gelatine in kaltem Wasser gut 15 Minuten einweichen lassen. Danach die wabblige Gelatine leicht ausdrücken und in einen kleinen Topf geben und ganz langsam und leicht erhitzen. Die Gelatine löst sich nun auf. Ist die Gelatine zu kalt, so wird sie in der Erdbeer-Quark-Masse Klümpchen bilden, wird sie zu heiß, dann bindet sie gar nicht mehr und ist mehr oder weniger nutzlos. Daher haben viele beim Umgang mit der Gelatine Bedenken und meiden diese.

Meine unkonventionelle Empfehlung an Sie: Rühren Sie die Gelatine beim Erhitzen im Topf mit zwei Fingern um, dann fühlen Sie, wie heiß diese ist. Sie sollte gut handwarm sein.

Jetzt einfach drei Esslöffel von der Erdbeer-Quark-Masse in das Töpfchen mit der Gelatine geben, im Topf umrühren und dann die Gelatine flott in die Erdbeer-Quark-Masse einrühren und die fast fertige Masse in den Kühlschrank stellen.

Im Kühlschrank wird die Gelatine nun ihre Arbeit aufnehmen und die Erdbeer-Quark-Masse langsam binden. Rühren Sie diese alle paar Minuten einmal um. Sobald Sie merken, dass die Masse dick wird, heben Sie 250 Gramm geschlagene Sahne unter. Jetzt kann die fertige Erdbeer-Quark-Masse in die Springform wandern, die dann mindestens 5 Stunden im Kühlschrank ruhen sollte – ich lasse sie dort über Nacht.

Die Goldkante

Da die Erdbeer-Quark-Masse den Boden nicht sehr üppig bedeckt, können Sie 500 Gramm fränkische Erdbeeren waschen, vom Stiel befreien, halbieren und die Hälften mit der Schnittfläche nach unten auf die feste Erdbeer-Quark-Masse verteilen. darauf können Sie noch einen klaren Tortenguss geben, den Sie nach Packungsanleitung erstellen.

Sie können aber auch auf den Tortenguss und die Erdbeerdecke verzichten und dafür die doppelte Menge Erdbeer-Quark-Masse verwenden.

Meiner Frau und mir genügt der Boden mit der einfachen Erdbeer-Quark-Masse. Verraten Sie uns, was Ihnen am besten geschmeckt hat?

6 Kommentare:

  1. Hallo Rainer,
    backe schon länger einen ähnlichen Erdbeer-Quark-Kuchen; aber Dein Rezept hört sich wesentlich schmackhafter an. Die Anregung mit der Gelatine ist gut. Werde das Rezept mal ausprobieren, so lange es noch Erdbeeren gibt. Mach weiter so mit der Seite und viel Erfolg.

    1. Hallo Simone,

      Vielen Dank für Deine nette Rückmeldung zu meinem Rezept. Diesen Kuchen könnte ich auch jede Woche einmal essen, aber es gibt noch so viele andere Köstlichkeiten …

      Genießerische Grüße
      Rainer

Schreibe einen Kommentar zu Rainer Brell Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.