Ebertsche Walnussplätzchen mit Nougatveredelung

Autoren

Marianne und Johannes Ebert aus Veitshöchheim

Walnussplätzchen und Nougatstangen auf einem Teller

Zutaten

  • 170 g Mehl

  • 100 g Zucker

  • 1 T abgeriebene Zitronenschale

  • 100 g gemahlene Walnüsse

  • 100 g kalte Butter

  • 75 g Nougatmasse

  • 150 g Halbbitter-Kuvertüre

  • 150 g Walnusshälften

Zubereitung

Aus Mehl, Zucker, Zitronenschale gemahlenen Walnüssen und Fett einen Mürbteig kneten. Den Teig zur Kugel formen, in Folie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen. Ofen auf 175 C vorheizen. Den Teig auf bemehlter Fläche etwa 2 mm dünn ausrollen. Kleine Kreise von etwa 3 cm Durchmesser ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben. 13 bis 15 Minuten hellbraun backen, abkühlen lassen. Nougat und Kuvertüre getrennt im Wasserbad schmelzen. Je zwei Plätzchen mit Nougat bestreichen und zusammen kleben (mit der glatten Auflagefläche). Oberfläche mit Kuvertüre bepinseln, je eine Walnusshälfte auflegen. Gut trocknen lassen und auf Pralinenpapier setzen.

Ein Kommentar:

  1. Hallo Marianne und Johannes,

    In diesem Jahr gibt es ja viele Walnüsse und da habe ich gleich Euer Rezept ausprobiert. Die Plätzchen sind super geworden. Danke für Euren Beitrag am genussvollen Leben.

    Carpe Diem
    Hubert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.